Die Morning Booster liefern Dir wertvolle Impulse, wie Du Deine Führungswirkung und Deine Führungskultur durch Deine Art der Kommunikation, Deine innere Einstellung und Dein tägliches Tun optimieren kannst.

Culture eats strategy for breakfast.

Dieser Satz des Ökonomen Peter Drucker verdeutlicht die Bedeutung der Führungskultur. Sie ist ein entscheidender Faktor dafür, ob Deine Mitarbeiter langfristig motiviert und loyal bleiben. Maßgeblich geprägt wird sie durch Deine Führungsphilosophie – also die Maxime und Einstellungen, von denen Du Dich leiten lässt – und Deine Führungskompetenz wie Dein Kommunikationsgeschick oder Deine Fähigkeit zum strategischen Denken.

Darüber hinaus bildet eine gute Führungskultur einen wichtigen Grundpfeiler des unternehmerischen Erfolges und kann neben der Mitarbeiterzufriedenheit auch die Produktivität und Kosteneffizienz beeinflussen. Strategie, Vision, Ziele oder konkrete Projekte sind essenzielle Erfolgsfaktoren, können aber nur eingebettet in eine wertstiftende Führungskultur ihr volles Potenzial entfalten.

Vielfach wird Führungskultur eher schwammig als Mix aus Wertvorstellungen, Erwartungen und Wünschen verstanden oder auf einen Führungsstil reduziert. Dabei ist sie wesentlich handfester und umfangreicher: Führungskultur ist das, was tatsächlich gelebt wird. Jede Interaktion mit Deinen Mitarbeitern, jeder Ausdruck Deiner inneren Haltung und jede Deiner Handlungen und Entscheidungen.

Feedback-, Kommunikations- und Fehlerkultur, Transparenz, Authentizität oder Dein Verständnis von Deiner Führungsrolle sind nur einige der zahlreichen Faktoren, die die Führungskultur beeinflussen. Die Morning Booster in diesem Themenbereich liefern Dir wertvolle Impulse, wie Du Deine Führungswirkung und Deine Führungskultur durch Deine Art der Kommunikation, Deine innere Einstellung und Dein tägliches Tun optimieren kannst.

Führung braucht Mut

Das wahre Leben beginnt am Ende Deiner Komfortzone.

Du bewunderst mutige Menschen, die ihre Chancen ergreifen, ihren Standpunkt vertreten und furchtlos und frei durchs Leben zu gehen scheinen? Mut bedeutet nichts anderes, als Dich einer Situation zu stellen, die Dich aus Deiner Komfortzone lockt. Dort draußen wächst auch Deine Persönlichkeit. 

🎯Booster Tipp: Mut lässt sich trainieren. Überlege einmal, was für Dich mutig ist.

  • Eine Präsentation zu halten?
  • Einer älteren Frau über die Straße zu helfen? 
  • Deinen Fehler einzugestehen?
  • Deine Meinung zu sagen?

Wenn Du nicht steckenbleiben willst, dann sei einmal am Tag mutig.

Lerne, nein zu sagen

Nein sagen zu können, ist ein Gewinn an Kraft und Zeit.

Jeder kennt das: Man nimmt eine Einladung zu einer Konferenz an, die ein Geschäftspartner organisiert, obwohl einen das Thema null interessiert, oder man übernimmt im Projekt eine Zusatzaufgabe, obwohl der Terminkalender randvoll ist und ärgert sich danach über sich selbst. Ein Nein zur rechten Zeit schafft Freiräume und sorgt dafür, dass man sich nicht verzettelt.

🎯Booster Tipp: Dein Nein wird leichter akzeptiert, wenn Du folgende Struktur beherzigst:

> Beginne mit einem klaren Nein.

> Begründe Dein Nein knapp und sachlich. 

> Manchmal reicht auch ein einfaches „Nein“

> Zeige Verständnis für die Emotion Deines Gegenübers.

> Mache, wenn möglich, einen Gegenvorschlag.

Eine Dosis Realität statt haltloser Versprechen

Der Weg zur Kündigung ist gepflastert mit leeren Versprechungen.

Versprechen können Mitarbeiter glücklich machen oder sie zur Kündigung veranlassen. Viele Chefs malen bei der Einstellung oder bei Mitarbeitergesprächen ein rosarotes Bild, was Entwicklungsmöglichkeiten, den Joballtag, Gestaltungsfreiheiten oder den Teamgeist betrifft, sprechen nur von der Sonnenseite des Jobs. Doch wer überzogene Erwartungen schürt, öffnet damit Tür und Tor für Frust und Kündigungen. 

🎯Booster Tipp: Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit sind essenzielle Hygienefaktoren für Mitarbeiterbindung. Sei im Einstellungsgespräch und in Mitarbeitergesprächen realistisch. Zeige auch die Schattenseiten der Position auf und hüte Dich davor, Mitarbeitern Aufstiegschancen, Abwechslung, ausschließlich angenehme Kollegen und Kunden oder sonstige Dinge zu versprechen, wenn Du nicht sicher bist, Deine Versprechen auch einhalten zu können.

Lerne Dein Handwerk

Handwerk hat Seele

Ein Maler kann malen, ein Bäcker kann backen, ein Zimmermann kann zimmern. Und eine Führungskraft kann…? Gute Führung basiert darauf, dass eine Führungskraft ihr Handwerk gelernt hat und beherrscht.

🎯Booster Tipp: Die Rolle der Führungskraft ist mit klaren Aufgaben verbunden. Um diese erfolgreich zu erledigen, benötigst Du gewisse Kompetenzen wie beispielsweise Entscheidungsstärke, Mitarbeitermotivation, -förderung und -entwicklung, oder die Schaffung leistungsfördernder Prozesse und Strukturen. Wie ist es um Deine Führungshandwerkskunst bestellt? Wann hast Du das letzte Mal an der Entwicklung dieser Fähigkeiten gearbeitet?

Fehler sofort ansagen

Fehler zu akzeptieren ist schwer, Fehler offen anzusprechen noch viel mehr.

Missgeschicke passieren. Wichtig ist, dass sie unmittelbar und konsequent angesprochen werden, denn nur so können sie rasch beseitigt werden. Klare Ansagen sind folglich ein wichtiges Führungsinstrument.

🎯Booster Tipp: Probleme und Fehler anzusprechen ist vielen unangenehm, doch es muss sein. Schiebe es nicht auf die lange Bank. Steh auf und geh es an. Jetzt! Wichtig dabei ist, dass Du nicht in Anklage verfällst, sondern Deinen Mitarbeitern die Konsequenz des Fehlverhaltens darlegst und ihnen hilfst, Lösungswege zu erarbeiten.

Immer nett? Ein Riesenfehler!

„Nein“ ist ein kompletter Satz, der keiner Rechtfertigung bedarf.

Gemocht zu werden ist einer unserer Ur-Wünsche. Selbstbewusstsein bedeutet aber auch, die eigenen Bedürfnisse zu benennen und einzufordern. Wer für seine Prinzipien einsteht, wird hin und wieder polarisieren und anecken, zeigt dafür aber Rückgrat. Nein sagen können, Widerstände überwinden und Konflikte aushalten sind wesentliche Erfolgsfaktoren.

🎯Booster Tipp: Wenn Du Dich so verhältst, dass Dich alle mögen, machst Du wahrscheinlich etwas falsch. Mache Dir Deine Stärken und Schwächen bewusst, übe Dich in Selbsttoleranz und behandle andere respektvoll. Definiere einmal für Dich Deine Werte und Grenzen.

Gute Chefs essen zuletzt

Führen ist Silber, vorführen ist Gold.

Führungskräfte müssen auch als Vorbild fungieren. Eine wertorientierte Führung beginnt beim pünktlichen Erscheinen zu Besprechungen und umfasst u. a. auch die Einhaltung von Versprechen. Gute Führung beschränkt sich nicht nur auf operative Fragestellungen, sondern beinhaltet auch eine ideelle, zwischenmenschliche Ebene.

🎯Booster Tipp: Was ist Dein Verständnis einer Vorbildfunktion? Bist Du für das Team da oder das Team für Dich? Die Ansprüche, die Du als Führungskraft Deinem Team gegenüber kommunizierst, beginnen bei Dir und müssen von Dir vorgelebt werden.

Was sind Deine Lieblingsausreden?

Sei stärker als Deine stärkste Ausrede

Ausreden eröffnen uns niemals einen Ausweg, sie sind lediglich eine Ausflucht. Trotzdem hoffen wir, dass ungeliebte Aufgaben sich von selbst erledigen, Konflikte oder unangenehme Situationen sich in Luft auflösen oder jemand anderer eine notwendige Entscheidung für uns treffen wird.

🎯Booster Tipp:  Welche sind Deine Lieblingsausreden?

  • Das geht nicht.
  • Das bringt doch nichts.
  • Das ist nicht meine Schuld.
  • Das schaffe ich nicht.
  • Das macht doch keinen Sinn.

Nun dreh diese Aussagen einfach einmal um: 

  • Das geht.
  • Das bringt was.
  • Das ist meine Schuld.
  • Das schaffe ich.
  • Das macht einen Sinn.

Was macht das mit Dir?

Funktionierende Teams brauchen Regeln

Teamregeln lenken das Miteinander in geordnete Bahnen.

In Teams arbeiten unterschiedliche Persönlichkeiten an einem gemeinsamen Ziel. Damit jeder in die gleiche Richtung rudert, braucht es Regeln, die für alle Teammitglieder transparent sind. Ohne solche kommt es leicht zu Missverständnissen, Konflikten und Reibungsverlusten.

🎯Booster Tipp: Du fragst Dich als Führungskraft, ob Du Teamregeln aufstellen sollst und wenn ja, welche? Deine Mitarbeiter wollen Leitplanken und sie wollen wissen, was sie tun dürfen und was nicht. Sie brauchen Klarheit über ihre Verantwortlichkeiten und sie wollen geführt werden. Was erwartest Du von Deinem Team hinsichtlich Kommunikation, gegenseitige Unterstützung, Feedback, Aufgabenverteilung und Qualität?

Was tun, wenn es im Getriebe klemmt?

Herausforderungen sind wunderbare Gelegenheiten, Neues über uns selbst zu erfahren.

Das Projekt kommt nicht vorwärts, ein Kunde ist sauer, schon wieder kündigt ein Mitarbeiter – manchmal gleicht der Führungsalltag einem schweißtreibenden Hindernislauf, die Zahnräder greifen nicht richtig ineinander und es läuft einfach nicht rund. Was tun? 

🎯Booster Tipp: Führen heißt, anderen den Weg zu zeigen und voranzugehen. Gerade wenn es klemmt, bist Du gefordert, Initiative zu zeigen, die Dinge anzupacken und Lösungen zu finden. Kümmere Dich persönlich darum, hänge Dich rein, bis das Problem gelöst ist. Du wirst dadurch nicht nur wertvolle Erkenntnisse über die Baustellen in Deinem Unternehmen sammeln, sondern auch Neues über Dich selbst erfahren.

➡️ Was ist Deine Meinung dazu? Reinhängen oder es laufen lassen?

Bist Du ein Tortenmensch oder ein Keksmensch?

Denke größer.

Das große Ganze im Fokus zu haben, ist eine wesentliche Führungskompetenz. Leider liegt das Augenmerk oft zu stark auf dem eigenen Verantwortungsbereich und der Blick über den Tellerrand kommt zu kurz. Dazu kommen Zeitmangel und falsche, auf kurzfristige Erfolge ausgerichtete, Prioritäten.

🎯Booster Tipp: Denkst Du eher in großen Bahnen oder eher kleinteilig? Verstrickst Du Dich häufig in Micro-Management oder ad hoc-Management? Zusammenarbeit im Sinne des großen Ganzen entsteht nicht von allein und beginnt bei Dir.

3Ws: Wenig – Wichtig – Wuchtig

Nur wer Dinge auf den Punkt bringt, schafft Aufmerksamkeit und Interesse.

Mit wohldosierten Informationen lässt sich viel erreichen. Das sollten Führungskräfte bei ihren Unterweisungen und Botschaften berücksichtigen, anstatt sich in ewig langen Erklärungen zu verlieren. Wirkungsvoll zu kommunizieren bedeutet, sich über die Kernbotschaft im Klaren zu sein und diese prägnant auf den Punkt zu bringen. 

🎯Booster Tipp: Egal welche Botschaft Du rüberbringen willst, beherzige dabei das Motto „wenig, wichtig, wuchtig.“ Wenn Deine Zuhörer nur eine einzige Sache im Kopf behalten, welche sollte das sein? Warum ist Deine Botschaft für die Adressaten relevant? Wie kannst Du sie einfach formulieren? Welche Emotionen sind dabei im Spiel?

Bist Du ein Vorbild?

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken.

Bewusst oder unbewusst ahmen Menschen beobachtetes Verhalten nach. Für Führungskräfte ist es daher besonders wichtig, über ihre Wirkung nachzudenken, denn Gesehenes wirkt stärker als Gepredigtes. Begeistern, inspirieren und zum selbstständigen Denken animieren sind wichtige Führungsaufgaben.

🎯Booster Tipp: Wenn Du Wasser predigst und Wein trinkst, schaffst Du bei Deinen Mitarbeitern kein Vertrauen und keine Motivation. Deine Verantwortung endet nicht an der Bürotür. Wie verhältst Du Dich außerhalb des Büros? Wo stellst Du Dein Auto ab? Auf dem Behindertenparkplatz?

Gönnst Du Dir immer etwas mehr als Deinen Mitarbeitern? Prüfe Dich einmal kritisch.

Krisenszenarien gegen planlosen Aktionismus

Jedes ordentlich geführte Unternehmen hat Krisenszenarien parat.

Steigt der Druck, kippen wir leicht in Aktionismus. Studien belegen zudem, dass unsere Wahrnehmung und unsere kreative Lösungskompetenz in Krisenzeiten eingeschränkt werden. Eine gefährliche Kombination. 

🎯Booster Tipp: Nimm Dir mit Deinem Team die Zeit, ein Krisenszenario auszuarbeiten. Orientiert Euch dabei an folgenden Leitfragen: Welche Szenarien sind wahrscheinlich? Mit welchen Auswirkungen ist beim Eintritt dieser Szenarien zu rechnen? Was konkret könnt Ihr tun, um Euch darauf vorzubereiten? 

Kostenfrei

Wie kommen wir zusammen?

Wochentags bin ich zu 100 % für meine Kunden da.

Deswegen plane ich Termine für meine Interessenten außerhalb der üblichen Arbeitszeiten. Wenn Du mich kennenlernen möchtest, schreib mir gerne eine Mail mit Deinem Anliegen. Ich melde mich innerhalb von 24h und wir vereinbaren einen Kennenlerntermin. Versprochen!

Ich freue mich auf Dich.

Sei mutig – sei erfolgreich!

Dein Markus

Schreibe mir hier