Erfolgreiche Führung ohne Motivation ist kaum realisierbar. Die Morning Booster in diesem Themenblock liefern Dir konkrete Tipps und Denkanstöße…

Motivation ist die zielgerichtete Beeinflussung des Erlebens und Verhaltens.

Ein wichtiger Bestandteil guter Führungsarbeit ist die Motivation Deiner Mitarbeiter. Laut einer Studie von David McClelland sind es vor allem drei grundlegende Bedürfnisse, deren Erfüllung Mitarbeiter motiviert: Menschen wollen Ziele erreichen und darauf stolz sein können, sie suchen Zugehörigkeit und soziale Beziehungen und sie wollen das Gefühl haben, über eine gewisse Macht und Kontrolle zu verfügen, sprich gewisse Dinge eigenverantwortlich erledigen und selbst entscheiden zu können.

Auch wenn nachhaltige Motivation nur intrinsisch (also aus sich heraus) passieren kann, hast Du als Führungskraft einen maßgeblichen Einfluss auf die Motivation Deines Teams. Du gestaltest die Rahmenbedingen, in denen Deine Mitarbeiter eine intrinsische Motivation entwickeln können. Diese reichen von der Büroumgebung und den Arbeitsbedingungen über Anreizsysteme, Entwicklungschancen und Zieltransparenz bis zur Kommunikations- und Feedbackkultur.

Die persönlichen Motivationsfaktoren sind jedoch so breit gefächert wie die Charaktere in Deinem Team. Um die Eigenmotivation zu unterstützen ist es daher unerlässlich, dass Du Deine Mitarbeiter kennenlernst, herausfindet, was sie motiviert und Deinen Führungsstil situativ anpasst. Nur so kannst Du Deine Mitarbeiter auf emotionaler Ebene erreichen und sie für die Ziele und Visionen begeistern.

Erfolgreiche Führung ohne Motivation ist kaum realisierbar. Die Morning Booster in diesem Themenblock liefern Dir Tipps und Denkanstöße, um Motivationshindernisse in Deinem Team zu beseitigen und Motivationstreiber zu fördern. Impulse rund um Wertschätzung, Fairness, Transparenz, Konsequenz, Sinnvermittlung oder Vorbildwirkung sollen Dich dabei unterstützen, die Motivation in Deinem Team zu fördern.

Du kannst etwas verändern

Veränderung passiert, wenn Du Dich dafür entscheidest.

Jammern bringt nichts, nur entschiedenes Handeln schafft eine Veränderung zum Besseren. Zwischendurch dem Frust Luft zu machen kann im Sinne der Psychohygiene durchaus sinnvoll sein. Wer aber hauptsächlich jammert statt handelt, verliert irgendwann die Kontrolle über das eigene Leben. Meckerer bleiben in der Opferrolle stecken. 

🎯Booster Tipp: Du bist kein Löwe in der Savanne, der nur jagen, schlafen und fressen kann. Du bist ein Mensch. Du kannst denken. Du kannst etwas ändern. Nutze Deinen Verstand und Deine Energie, um aktiv nach Lösungswegen zu suchen. Es ist Deine Entscheidung, was Du aus Deinem Leben machst! Um ins Tun zu kommen, brauchst Du eine klare Motivation und Willenskraft. Frage Dich also: Was ist Dein nächster Schritt? 

Mitarbeiter fördern und fordern als Motivator

Fördern oder fordern? Fördern und fordern? Fördern durch fordern!

Führungskräfte haben eine Verantwortung für die ihnen anvertrauten wertvollen Humanressourcen und tragen Verantwortung für deren Weiterentwicklung. Gute Führungskräfte schubsen Ihre Mitarbeiter regelmäßig aus der Komfortzone. Wer seine Mitarbeiter fördert und fordert, wird zum Energizer für Unternehmen und Team.

🎯Booster Tipp: Mitarbeiter, die durch ihre Führungskraft in ihren Stärken und Fähigkeiten gefördert werden und die intellektuell nicht unterfordert werden, haben eine niedrige Kündigungswahrscheinlichkeit. Voraussetzung dafür ist, dass Du die Talente und Fähigkeiten Deiner Mitarbeiter erkennst. Entwickle zusammen mit ihnen Perspektiven und einen Plan, wie Du sie gezielt fördern kannst. Vergiss dabei auch nicht auf Dich selbst. Wann hast Du Dich das letzte Mal gefördert?

Mit Innovationsfreude gegen intellektuelle Unterforderung

Innovation ist die Fähigkeit, Veränderungen als Chance zu sehen.

Wertvolle Mitarbeiter sind leidenschaftlich. Sie wollen ihren Vorlieben nachgehen, kreativ sein und Verbesserung schaffen. Gute Vorgesetzte ermutigen Angestellte, Dinge zu verändern und innovativ zu sein.

🎯Booster Tipp: Gerade in großen Konzernen sind Aufgaben- und Verantwortungsbereiche oft viel zu eng und starr. Innovation braucht jedoch Freiräume. Etabliere das Prinzip 10 % freie Zeit und schaffe damit eine Unternehmenskultur, die Raum für Innovationen lässt. Gönne Deinen Mitarbeitern einen halben Tag pro Woche, an dem sie arbeiten können, woran sie wollen. Dein Unternehmen wird davon profitieren.

Kostenfrei

Wie kommen wir zusammen?

Wochentags bin ich zu 100 % für meine Kunden da.

Deswegen plane ich Termine für meine Interessenten außerhalb der üblichen Arbeitszeiten. Wenn Du mich kennenlernen möchtest, schreib mir gerne eine Mail mit Deinem Anliegen. Ich melde mich innerhalb von 24h und wir vereinbaren einen Kennenlerntermin. Versprochen!

Ich freue mich auf Dich.

Sei mutig – sei erfolgreich!

Dein Markus

Schreibe mir hier