//Karriere machen | Workshop | Coaching

Karriere machen | Workshop | Coaching

Kernaussage: Der Mensch arbeitet immer für ein Ziel. Wer jedoch keine eigenen Ziele hat, arbeitet für die von Anderen! Einfach mal Karriere machen – wäre das ein Weg?

Ein neues Ziel steht an. Karriere machen. Wer will das nicht!

Das Telefon klingelt. Mein Chef ist dran. Kurzer Small Talk, dann kommt er zur Sache. Meine Beförderung steht an. Mehr Verantwortung. Mehr Macht. Mehr Gestaltung. Mehr Geld. Viel mehr Geld. Ein echter Karrieresprung. Klingt super. Wirklich super?

Ich kenne die Situation von beiden Seiten gut. Als Mitarbeiter wurde ich mehrfach befördert, als Chef habe ich vielfach befördert. Über eines machen wir uns dabei viel zu wenige Gedanken: So verlockend der Aufstieg ist – passt er wirklich zu meinen Begabungen? Und vor allem: Passt er zu meinen eigentlichen Lebenszielen?

Ein Karrieresprung kann sehr viel kosten

Im Rückblick ist mir bei meinen eigenen Karrieresprüngen klargeworden: Ich habe nicht alles richtig gemacht. Ich habe mich – wie das die meisten in meiner Situation getan hätten – teilweise von Dingen locken lassen, die meinen Lebenszielen nicht dienten. Der Preis für meinen Erfolg war sehr hoch.

Wie kann es besser gehen? Wie schütze ich mich davor, einem dicken Gehaltssprung und einem superattraktiven Firmenwagen hinterherzulaufen, obwohl die neue Position meinem Lebensglück letztlich schaden wird? Folgende Gedanken können weiterhelfen – sie hätten mir in meiner beruflichen Biografie weitergeholfen:

Lesen Sie hier auch gerne meinen Blog „Schuften bis zum Umfallen“

Kennen Sie Ihre Lebensziele?

Zuerst einmal gilt es innezuhalten, sich Bedenkzeit zu nehmen, vor einer schnellen Entscheidung die Pausetaste zu drücken. Am besten ist der dran, der bereits schriftlich fixierte Lebensziele besitzt. Denn er kann die neue Position sehr genau darauf abklopfen, ob sie diesen Zielen dienen oder ihnen vielleicht sogar schaden wird. Haben Sie schon Ihre Lebensziele notiert? Tun Sie es heute oder in den nächsten Tagen – es wird sie klüger und weiser machen.

Im Leben gilt auch: Meine Werte und Ziele müssen übereinstimmen. Kenne ich meine Werte überhaupt? Auch diese sollten sie aufschreiben. Wenn das beispielsweise Ehrlichkeit ist und Sie gleichzeitig wissen, dass die neue Position mit Schummeleien aller Art verbunden ist, dann machen Sie sich unglücklich, wenn Sie die Stelle annehmen.

Ohne Demut geht es nicht

Auch Demut ist gefragt. Habe ich die notwendigen Persönlichkeitsstärken dazu? Habe ich zu der Position vielleicht sogar eine Berufung? Denken Sie sich in den Alltag in der neuen Aufgabe hinein. Vielleicht sind Sie ein leidenschaftlicher Verkäufer, der die Zeit beim Kunden geradezu genießt – und jetzt sollen Sie Geschäftsführer werden, der sich jeden Tag mit Personal-, Leitungs- und Managementaufgaben befasst. Wollen Sie das wirklich?

Karriere machen – aber richtig!

Bei dem US-amerikanischen Managementguru Brian Tracy habe ich den Spruch gelesen: „Der Mensch arbeitet immer für ein Ziel. Wer jedoch keine eigenen Ziele hat, arbeitet für die von Anderen.“ Genau das kann Ihnen passieren, wenn Sie zu einer für Sie falschen Beförderung Ja sagen.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: Es ist wundervoll, auf dem Weg nach oben voranzukommen. Mehr Verantwortung zu bekommen, mehr gestalten zu können, mehr zu verdienen. Ich will niemandem seine Karriere madig machen. Und wenn Ihnen eine „bessere“ Position angeboten wird, dann spricht das ja erstmal für Sie. Jemand sieht in Ihnen das Potenzial, dass Sie zu „Höherem“ befähigt sind.

Karrieresprung kontra Lebensglück?

Mir geht es vielmehr darum, dass Sie einem angebotenen Karrieresprung mit der nötigen Nüchternheit begegnen. Dass Sie auch die Schattenseiten der nächsten Stelle klar in den Blick bekommen. Und vor allem, dass Ihre Karriere Sie nicht um Ihr Lebensglück bringt.

Von Bestsellerautor Stephen Covey stammt der Satz: Manche klettern die Karriereleiter immer weiter nach oben, bis Sie merken, dass diese Leiter an die falsche Wand lehnt. Genau das soll Ihnen nicht passieren.

Wenn Sie sich für Ihren Erfolgsweg einen Begleiter wünschen, der mit einer Außensicht Ihre Situation analysiert und Ihnen zielführende Fragen stellt – dafür bin ich als Berater und Coach da. Nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Ihnen mehr Erfolg! wünscht Ihr Spurwechsel-Assistent Markus Buschmann

2018-11-09T15:05:42+00:00By |Coaching|

Comments are closed.