Geschätzte Lesedauer: 6 Minuten

Wozu also eine Personalentwicklung?

Erfolgreiche Personalentwicklung sorgt dafür, dass Mitarbeiter ihr Potenzial entfalten können und dieses im Unternehmen optimal genutzt wird. 

11 Tipps für eine erfolgreiche Personalentwicklung:

Die Morning Booster unterstützen Dich bei der Entwicklung Deiner Konfliktlösungskompetenz und liefern Dir Impulse und Tools. Damit die Personalentwicklung in Deinem Unternehmen gelingt, solltest Du folgende 11 Tipps beherzigen.

#1 Ohne Würde, Achtung und Selbstverantwortung der Mitarbeiter geht gar nichts

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Mitarbeiter zu motivieren, zu fördern und weiterzubilden ist ein Aspekt der gesamten Unternehmenskultur und einer erfolgreichen Personalentwicklung.

Fehlt es an emotionaler Bindung, zeigen Arbeitnehmer wenig Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft. Würde und Achtung bilden die Grundlagen, auf denen emotionale Bindung gedeihen kann.

Das setzt voraus, dass Mitarbeiter nicht als Mittel zum Zweck, sondern als autonome Individuen gesehen werden.

Menschen wollen gesehen werden und selbstbestimmt arbeiten können. Von Führungskräften verlangt das, dass sie verstehen, was Mitarbeiter antreibt und bei welchen Themen sich diese weiterentwickeln wollen und können.

Zudem braucht es eine Führungskultur, die Mitarbeitern Selbstverantwortung überträgt statt wegnimmt, und es ihnen ermöglicht, sich konstruktiv einzubringen.

#2 Erfolgreiche Personalentwicklung geht Hand in Hand mit Führungsgrundsätzen

Führen ist Silber, vorführen ist Gold.

Wenn Führungskräfte über Mitarbeiterentwicklung nachdenken, denken sie meist an Aufgaben wie die Organisation von gezielten Aus- und Weiterbildungen. Viel zu selten denken sie an ihr eigenes Verhalten als wichtiges Entwicklungsinstrument.

Erfolgreiche Personalentwicklung braucht Führungskräfte, die sich ihrer Vorbildfunktion bewusst sind, denn das Verhalten der Mitarbeiter sowie deren Einstellung zu ihrer Rolle wird maßgeblich von den Vorgesetzten geprägt.

Führungskräfte, die an sich selbst arbeiten, ermutigen auch ihr Team zur Weiterentwicklung. Mitarbeiter erkennen dann, dass die persönliche Entwicklung einen wesentlichen Bestandteil der Unternehmenskultur bildet, und entwickeln Vertrauen in die Sinnhaftigkeit von Entwicklungsaktivitäten.

Zudem ist es eine wesentliche Verantwortung von Führungskräften, für ein Klima zu sorgen, das Lernen und Weiterentwicklung ermöglicht. Dazu gehört unter anderem eine konstruktive Fehlerkultur.

Fehlerkultur Workshop

Es kann sinnvoll sein, einen Fehlerkultur-Workshop für die Teams anzubieten.

#3 Die richtigen Mitarbeiter finden

Erfolgreiche Personalentwicklung, also Motivieren, Fördern und Weiterbilden, kann nur erfolgreich sein, wenn man von vornherein die richtigen Mitarbeiter einstellt, denn nicht jeder bringt die nötigen Voraussetzungen zur Weiterentwicklung mit.

Es gilt daher, schon bei der Personalauswahl darauf zu achten, diejenigen Kandidaten auszuwählen, die neben den geforderten Fähigkeiten auch Entwicklungspotenzial mitbringen.

Grundlegend dafür sind ein gewisser Grad an Eigenmotivation und Ehrgeiz sowie Neugierde und Wissensdurst.

Recruiting-Tools wie Potenzialanalysen oder verhaltens- und tätigkeitsorientierte Assessment-Center können dabei wertvolle Unterstützung leisten.

Meine Tool-Tipps für eine erfolgreiche Personalentwicklung

  • Clifton Strenghts Finder
  • DISG Modell
  • Chartakeranalyse von Reinhard Ruthe
  • #4 Attraktive Arbeitgeber ziehen attraktive Talente an

    Als Unternehmen attraktiv für potenzielle Mitarbeiter zu sein und Talente langfristig an sich binden zu können, ist in Zeiten von Fachkräftemangel wichtiger als je zuvor.

    Talentierte Mitarbeiter haben heute höhere Ansprüche an Arbeitgeber. Flexible Arbeitszeiten, kommunikative und fördernde Führungskräfte oder das Gefühl, geschätzt zu werden, sind nur Beispiele dafür.

    Eine wesentliche Rolle spielen auch die Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung, womit sich der Kreis zu einer gezielten Personalentwicklung wieder schließt.

    Tipp Potenzialanalyse

    Für eine fundierte Potenzialanalyse stehen unterschiedliche Methoden wie

    • Assessment-Center
    • 360-Grad-Feedback oder
    • Entwicklungsgespräche zur Verfügung.

    #5 Die Potenziale der Mitarbeiter kennen

    Was kann ein Mitarbeiter gut? Was macht ihn einzigartig? Wo kann er sich weiterentwickeln?

    Die Analyse des Leistungs- und Entwicklungspotenzials von Mitarbeitern bildet die Basis für eine erfolgreiche Personalentwicklung. Das Hauptaugenmerk soll dabei weniger auf der Vergangenheit als vielmehr auf den Entwicklungschancen liegen.

    Neben Methoden- und Fachkompetenz sind soziale Kompetenzen und Veränderungskompetenz zu berücksichtigen.

    Talente sind wie eine Saat, man muss sie gießen.

    #6 Kompetenzen gehören trainiert

    Die Entwicklung der im Unternehmen notwendigen Kompetenzen gehört zu einer der wichtigsten Aufgaben der erfolgreichen Personalentwicklung.

    Oberstes Ziel ist, dass die benötigen Fähigkeiten zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle im Unternehmen verfügbar sind.

    Dabei sollten neben fachlichen, sozialen und kommunikativen Fähigkeiten auch spezifische Führungsskills nicht vergessen werden. Sinnvolles Kompetenzmanagement unterstützt den Unternehmenserfolg und ist abgestimmt auf die Strategie.

    Dazu müssen die strategisch relevanten Fähigkeiten von Mitarbeitern und Führungskräften definiert sowie die Erwartungen bezüglich der Umsetzung der strategischen Ziele geklärt und messbar gemacht werden.

    Deine Aufgabe für eine erfolgreiche Personalentwicklung

    Nimm Dir die Zeit und finde heraus, was Deine Mitarbeiter für eine langfristige Motivation und Identifikation brauchen. Fördere und fordere Deine Mitarbeiter, denn Menschen wollen wachsen.

    #7 Unterstützung durch Coaching bieten

    Coaching dient der gezielten, persönlichen Förderung von Mitarbeitern und Führungskräften und ist ein wesentliches Instrument einer nachhaltigen Personalentwicklung.

    Im Fokus stehen dabei immer die persönlichen Ziele des Coachees sowie die Förderung der eigenständigen Lösungskompetenz und Selbstreflexion.

    Coaching ist immer ziel- und lösungsorientiert. Die Neutralität des Coaches als externer Sparringpartner hilft, einen unbeeinflussten Blick auf das große Ganze zu erlangen und eingetretene Pfade zu verlassen, damit neue, kreative Lösungsansätze entstehen können.

    C​oaching ist ein erfolgreiches Instrument der Personalentwicklung

    #8 Die Mitarbeitermotivation fördern

    Mitarbeitermotivation beruht unter anderem auf einer Vertrauensbasis zur Führungskraft, emotionaler Verbundenheit zum Unternehmen und einem Teamgefühl.

    Vor allem aber sind die Zufriedenheit mit den eigenen Aufgaben sowie die Möglichkeit, persönlich zu wachsen, bedeutende Schlüsselfaktoren für langfristig motivierte Mitarbeiter.

    Personalentwicklung sollte sich eng an den Mitarbeitern ausrichten. Das beginnt bei unterstützenden Onboarding-Prozessen, umfasst Trainings-, Coaching-, und Mentoringprogramme, und führt bis zu Maßnahmen, die Mitarbeiter beim Austritt aus dem Berufsleben unterstützen.

    Inhaltlich sollten dabei auch fachfremde Themen berücksichtigt werden, die die persönliche Weiterentwicklung fördern. Mitarbeiter erfolgreich fördern, motivieren und binden – so sieht erfolgreiche Personalentwicklung aus.

    #9 Eine konstruktive Feedbackkultur entwickeln

    Feedbackkultur sollte von Vertrauen und Offenheit geprägt sein und es allen Arbeitnehmern ermöglichen, konstruktive Rückmeldungen zu geben. Im engeren Sinn betrifft das vor allem Führungskräfte und Mitarbeiter, die sich regelmäßig über Themen wie empfundenes Verhalten, Leistung und Außenwirkung austauschen sollen.

    Feedback umfasst Lob und Kritik und dient dazu, gewünschtes Verhalten zu verstärken, ungewünschtes zu korrigieren und Eigen- und Fremdbild abzugleichen. Umfragen zur Mitarbeiterzufriedenheit zeigen immer wieder, dass mangelndes Feedback zu Demotivation führt.

    Mitarbeiter wollen Rückmeldung zu ihrer Leistung bekommen und umgekehrt auch Feedback an ihre Vorgesetzten geben können. Dank einer konstruktiven Feedbackkultur können Fehler und Kritikpunkte sowie Verbesserungschancen frühzeitig erkannt werden.

    Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

    #10 Menschen brauchen Ziele zur Orientierung

    Messbare, klar kommunizierte und nachvollziehbare Leistungskennzahlen und Zielvorgaben sind ein wesentliches Instrument der Personalentwicklung.

    Spezifische Leistungsziele führen Mitarbeitern und Teams greifbare Ziele vor Augen. Zielerreichung motiviert und bestätigt die eigene Leistung.

    Werden die Ziele nicht erreicht, zeigen sinnvolle Kennzahlen zur Leistungsbeurteilung Bereiche auf, in denen Verbesserungspotenziale bestehen und Personalentwicklungsmaßnahmen wie Trainings oder Coachings erforderlich sind.

    #11 Manchmal ist eine Trennung nötig

    Oft investieren HR-Manager und Führungskräfte viel Zeit und Geld in die Förderung von Low Performern.

    Zu einer erfolgreichen Personalentwicklung gehört jedoch auch, zu erkennen, wann es sinnvoller ist, sich von Mitarbeitern zu trennen.

    Lässt man Mitarbeiter, die die geforderte Leistung nicht erbringen, zu lange gewähren, wirkt sich das häufig demotivierend auf den Rest des Teams aus.

    Grundsätzlich können Mitarbeiter anhand der Dimensionen Können und Wollen bewertet werden.

    Fehlt es an Letzterem, sind weitere Investitionen in die Weiterentwicklung verschwendet. Fehlt es am Können, gilt es zu klären, ob die fehlenden Fähigkeiten mittels gezielter Unterstützung entwickelbar sind.

    Ist das nicht der Fall, gilt es zu klären, ob die Person an anderer Stelle sinnvoll eingesetzt werden kann. Gelingt dies nicht, ist auch hier ein Trennschnitt von Nöten.

    Warum Mitarbeiter kündigen?

    Mitarbeiter sind kein Kostenfaktor, sondern Zukunftskapital.

    Top-Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden, wird in Zeiten leer gefegter Arbeitsmärkte immer wichtiger. Leistungsträger, Spezialisten und Talente zu halten, erfordert Fingerspitzengefühl. Hier die häufigsten Gründe, aus denen Mitarbeiter kündigen:

     

    • Ständige Überforderung
    • Fehlende Förderung
    • Haltlose Versprechen
    • Perspektivlosigkeit
    • Fehlende Wertschätzung
    • Mangelnde Innovationsfreude
    • Unterdurchschnittliche Gehälter

    Kann ich Dich bei einer erfolgreichen Personalentwicklung unterstützen?

    Beratung anfragen

    Über den Autor

    Gerald Umnig

    Gerald Umnig lebt in der Nähe von Tübingen, ist zertifizierter Business Coach, Unternehmensberater und hat umfangreiche Praxiserfahrung als Projektmanager im Maschinenbau.

    Mehr über Gerald

    Das könnte Dich auch interessieren..